Jawort Bodensee

Das Jawort geben

Was ist eine freie Trauung?

Bei einer freien Trauung handelt es sich um eine private Zeremonie, die unabhängig von kirchlicher oder standesamtlicher Trauung stattfindet. Sie bietet Paaren ohne oder unterschiedlicher Konfessionen, gleichgeschlechtlichen Paaren, aber auch allen anderen Paaren die Möglichkeit, eine feierliche Hochzeitszeremonie individuell mit beliebigen Elementen zu gestalten. Freie Trauungen sind in Deutschland und der Schweiz weder kirchen- noch zivilrechtlich bindend.

Freie Trauungen werden von freien Theologen, weltlich-humanistischen Feiersprechern und freien Hochzeitsrednern angeboten, können aber auch gänzlich eigenständig durchgeführt werden.

Eine „freie Trauung“ ist eine Zeremonie die ganz unabhängig von Wetter, Bräuchen, Religion, Konventionen, ect. abgehalten/vollzogen wird. Ganz speziell nach den Wünschen des Brautpaares kann die Feier/Zeremonie individuell gestaltet werden. Es ist eine weltliche Zeremonie, die keinen religiösen oder rechtlichen Hintergrund oder Charakter hat. Man kann aber einen Standesbeamten mit einbinden und dem ganzen einen rechtlichen Charakter zu geben.

Es spielt keine Rolle ob Sie:

  • frisch verheiratet sind oder das Ja-Wort erneuern möchten
  • heterosexuell, homosexuell
  • einer Religionsgemeinschaft angehören oder ohne Bekenntnis
  • in Ihrem eigenen Garten oder auf einem Schiff feiern möchten
  • zum ersten Mal oder zum fünften Mal „Ja“ sagen
  • im feinen Anzug oder im Sportdress/Freizeitdress erscheinen
  • allein sein wollen oder Gäste dabei haben möchten
  • klassische Lieder oder Rockmusik bevorzugen
  • die Gäste mit in die Zeremonie mit einbeziehen möchten oder ein eigenes Ritual vollziehen möchten

Die “Freie Trauung“ ist schlechtweg eine  Zeremonie für alle, die sich Ihre Liebe gegenseitig schwören möchten (Trauversprechen/Liebesversprechen).